Die Feuerwehr Heimbach musste am Dienstagmittag (14. Juli) zur Bekämpfung eines Waldbrandes nach Hausen ausrücken. Rund 800 Quadratmeter Unterholz standen in unwegsamem Gelände in Flammen. 30 Einsatzkräfte nahmen unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Josef Blumenthal umgehend die Löscharbeiten auf. „Im Einsatz sehen wir, dass das Heimbacher Waldbrandkonzept greift“, machte der Einsatzleiter den Einsatzkräften ein großes Kompliment: „Es ist zu einer guten Routine geworden, dass Löschrucksäcke und die kleineren D-Schläuche vorgenommen werden.“ Mit diesen Löschmitteln sind die Einsatzkräfte viel wendiger und flexibler im Wald unterwegs als mit dickeren C-Schläuchen. „Das Löschen wird kräftesparender – gerade bei hohen Temperaturen ist dies von erheblicher Bedeutung – und zugleich effektiver“, so Blumenthal. Während des Einsatzes stelle die Feuerwehr Nideggen den Grundschutz im Stadtgebiet Heimbach sicher.

 

Bilder: © Pressestelle Feuerwehr Heimbach

14. Juli 2020

Waldbrand

Die Feuerwehr Heimbach musste am Dienstagmittag (14. Juli) zur Bekämpfung eines Waldbrandes nach Hausen ausrücken. Rund 800 Quadratmeter Unterholz standen in unwegsamem Gelände in Flammen. 30 Einsatzkräfte nahmen unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Josef Blumenthal umgehend die Löscharbeiten auf. „Im Einsatz sehen wir, dass das Heimbacher Waldbrandkonzept greift“, machte der […]
20. April 2020

Waldbrand

 Große Rauchsäulen standen über dem Heimbacher Fischbachtal und lösten einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Zwei Brandherde mussten bekämpft werden. Das größere Feuer fraß sich rund 50.000 Quadratmeter durch den Wald und wurde zwischenzeitlich durch den aufkommenden Wind vorangetrieben.  Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Hans-Paul Kruppert sind aktuell rund hundert Feuerwehrleute […]
12. April 2020

Waldbrand

Mitten im Wald auf einem Berg zwischen Hausen und Heimbach brannten rund 10.000 Quadratmeter Unterholz. Bei der Bekämpfung des Waldbrands wurden die mehr als 50 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Heimbach von der Löschgruppe Nideggen-Berg und drei Sonderfahrzeugen des Feuerschutztechnischen Zentrums in Stockheim unterstützt. Diese Fahrzeugen führten in großen Behältern […]