Mitglied werden – Was erwartet mich?

Fragen und Antworten

Wer kann Feuerwehrmann/-frau werden?   

Grundsätzlich kann jeder Mitglied der Feuerwehr werden. Für den Einsatz braucht es zwar bestimmte körperliche Voraussetzungen, aber die Freiwillige Feuerwehr bietet spannende Aufgaben und Herausforderungen für jedes Alter und jede Begabung. Kontaktieren Sie gerne die Freiwillige Feuerwehr in der Nähe und informieren sie sich über eine Mitgliedschaft.

Wie kann man als Interessentin bzw. Interessent die Freiwillige Feuerwehr kennenlernen?

Jede Löschgruppe bietet die Möglichkeit, bei Übungsabenden einmal hinter die Kulissen zu blicken und die Tätigkeiten sowie die Feuerwehrmitglieder kennenzulernen. Eine Tätigkeit im echten Einsatz ist aber verständlicherweise auf Probe nicht möglich. Hierfür bedarf es einer gewissen Grundausbildung.

Wie funktioniert die Ausbildung? 

Man unterscheidet generell zwischen Grundausbildung, weiterführende Ausbildung und Führungsausbildung. Die Grundausbildung oder Truppfrau- bzw. Truppmannausbildung wird auf Kommunaler Ebene durchgeführt und beinhaltet in drei Teilen die Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr. Die weiterführende Ausbildung beinhaltet u.a. die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker oder danach auch zum Truppführer oder zur Truppführerin, welche dann auf Kreisebene durchgeführt werden. Die Führungsausbildung beinhaltet Einsatztaktische Maßnahmen, Baukunde, Führungslehre, Führungssysteme uvm. Sie befähigt zum Führen und zum Leiten von Einsätzen. Alle Führungslehrgänge finden auf Landesebene am Institut der Feuerwehr statt.

Was muss mein Arbeitgeber wissen, wenn ich mich für eine Mitgliedschaft interessiere? 

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Unternehmen zu haben, kann ein enormer Vorteil sein. Nicht nur, weil sie sich direkt als Sicherheits-, Gesundheits- oder Brandschutzbeauftragte qualifizieren, sondern weil sie auch vom Wesen her allerbeste Tugenden an den Tag legen: Kameradschaft, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Hilfsbereitschaft. Und für die Einsatzzeiten wird dem Arbeitgeber Lohnausfall erstattet. Das heißt, auch Arbeitgeber können unter dem Motto “Für mich. Für alle.” etwas zur Gemeinschaft beitragen.

Wir haben dein Interesse geweckt?
Dann schreib uns doch direkt an: